Drucken 

Das Dorf Dreetz soll, wie die Alten immer erzählen, ursprünglich in der Gegend des Vorwerks Lüttgendreetz am Dreetzsee gelegen haben, und man hat dort auch mehrmals alte Urnen sowie einmal eine eiserne Axt und ein anderes Mal Streitäxte aus Feuerstein aus der Erde gepflügt.

Quelle: Haase, Karl Eduard: Sagen aus der Grafschaft Ruppin und Umgebung, 1. Teil: Sagen. Neuruppin 1887